Eine Gruppe für alle, egal ob groß oder klein!
Warum nur eine Gruppe?
Der Kindergarten Sonnenschein besteht schon seit 20 Jahren und ich als Leiterin des Kindergartens hatte während dieser Zeit eine Kleinkindgruppe und eine Kindergartengruppe. In den letzten Jahren hat sich die Struktur der Kindergärten in Wien stark verändert und daher wurden die bisher vorhandenen zwei Gruppen in eine Familiengruppe umgewandelt.
Was ist eine Familiengruppe?

In der Familiengruppe werden die Kinder von 2 bis 6 Jahren betreut. Wenn die jüngeren Kinder schlafen gehen wollen, berücksichtigen wir diese Bedürfnisse und die Kinder ruhen im multifunktionalen Raum, wenn es der Wunsch der Eltern ist. Durch die kleine Gruppengröße wird jedes Kind motorisch, kognitiv, emotional, sozial und individuell gefördert. Die mitgebrachten Fähigkeiten und Talenten werden bei jedem Kind besonders berücksichtigt.

Die Familiengruppe bedeutet für jüngere Kinder, dass sie von den Größeren lernen, sie erleben dadurch vielfältige Entwicklungsanreize und Anregungen. Die älteren Kinder lernen Empathie, sie sind rücksichtvoll gegenüber jüngeren, das stärkt ihr Selbstbewusstsein und das Standing der größeren Kinder. Sie helfen und erklären den Kleineren die Welt und den Alltag. So sichern sie ihr Wissen durch Weitergabe und Wiederholung.